Startseite

 

kostenlose Kreditkarte

kostenloses Girokonto

Prepaid Kreditkarten

 

  dauerhaft kostenlose
   Kreditkarten

 

 

 

Comdirekt VISA

DKB VISA

Hanseatic Bank GenialCard

Wüstenrot Bank VISA

Santander SunnyCard

 

  Amex & MasterCard
  
& VISA Übersicht

 

 

 

American Express

Amex Gold Card

Amex Business

 

Barclaycard

Barclaycard Business

Barclaycard Gold

Barclaycard New VISA

Barclaycard Platinum

Barclaycard Student

 

Business Kreditkarten

 

Lufthansa kreditkarten

 

MasterCard

MasterCard Gold

MasterCard Student

 

Miles & More Cards

 

Studenten Kreditkarten

 

VISA

1822direkt Kreditkarte

 

  Prepaid
  

 

 

 

MasterCard Prepaid

Prepaid Card Vergleich

 

 

  Serviced & Infos
   Kreditkarten

 

 

 

Kreditkarten Antrag

Kreditkarten Bargeld

Kreditkarte kaufen

Kreditkartennummern

Kreditkarten PIN

Kreditkarten sperren

Kreditkarten Technik

Kreditkarten Vergleich

Tips & Tricks

Urlaub mit Kreditkarte

virtuelle Kreditkarte

 

 

  Geldtransaktionen 
   Infos

 

 

 

Cash Group

Cashpool Gruppe

Charge Card

Cirrus

Debit Card

ec Karte

ec Karte Gebühren

ec Kreditkarte

Geldautomaten

Geldkarte

GiroCard

Gutscheine

Maestrokarte

 

 

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Charge Card - ein weit verbreiteter Kreditkartentyp. Bei vielen aktuell angebotenen Kreditkarten handelt es sich um eine Charge Card, Beispiele sind die DKB VISA und die VISA der Wüstenrot Bank oder der Netbank

Begriff - Definition -Erklärung - Information - Vergleich

 

Was ist eine Charge Card? Definition und Begriff

Viele der heute angebotenen Kreditkarten sind Charge Cards. In der Bevölkerung ist wenig bekannt, dass eine Kreditkarte nicht gleich Kreditkarte ist, sondern verschiedene Typen angeboten werden. Der Begriff Charge Card wird für einen Kreditkartentyp verwendet, bei dem die Abrechnung der gezahlten Beträge monatlich erfolgt. Dem Karteninhaber wird der aufgelaufene Betrag bzw. die Kreditkartenumsätze von seinem Konto, in der Regel handelt es sich um ein Girokonto oder um ein eigenes Kreditkartenkonto, direkt am Monatsende im Lastschriftverfahren abgezogen.

Anders als bei der Revolving Card, wird der Betrag dem Kunden von der Bank nicht weiter gestundet. Die Charge Card räumt dem Karteninhaber damit keinen echten Kredit ein. Auch die Höhe des monatlichen Verfügungsrahmens ist nicht unbegrenzt. Die Charge Card sollte nicht mit der Debit Card verwechselt werden, bei der Kreditkartenumsätze zeitnah auf dem Konto abgezogen werden.

 

Beispiele für Charge Card Angebote, die ersten zwei Karten sind dauerhaft kostenlose Charge Kreditkarten

VISA Kreditkarte der Deutsche Kreditbank (DKB)

 dauerhaft kostenlose Charge Kreditkarte, mit kostenlosem Girokonto, DKB Cash. Weltweit kostenlos Bargeld an Geldautomaten.   Mehr Infos: VISA Kreditkarte DKB

Wüstenrot VISA Classic

dauerhaft kostenlose Charge Card und gebührenfreies Giro. Jahresgebühr. WüstenrotVISA

Netbank MasterCard über kostenloses Girokonto giroLoyal

1. Jahr gebührenfrei, wenn Konto als Gehaltskonto genutzt wird, danach beträgt die Jahresgebühr je nach Kartenumsatz
0 € bis maximal 20 €

 

Amex : American Express Gold Kreditkarte

1. Jahr kostenlos, Jahresgebühr Folgejahr 140 €

 

Der Verfügungsrahmen (Kartenlimit) bei Charge Kreditkarten

Mit einer Charge Card kann der Karteninhaber monatlich nur bis zu dem Betrag zahlen, der vorher von der Bank als Verfügungsrahmen eingeräumt wurde. Der Verfügungsrahmen wird auch als Kartenlimit bezeichnet. Wie hoch ist dieser Betrag? Die Banken regeln den Verfügungsrahmen für eine Charge Card zwar individuell je nach Bonität, üblich sind aber institutsübergreifend 2 Monatsgehälter.

 

Welche Vorteile bringt eine Charge Card?

Mit der Charge Card kann sich der Karteninhaber nicht, wie beispielsweise bei Revolving Kreditkarten möglich, übermäßig verschulden, denn der Verfügungsrahmen bewegt sich im Limit seiner Einnahmen (Gehalt, Lohn etc.).

Die Charge Card gewährt dem Karteninhaber kurzfristig einen Zinsvorteil: Da die Abrechnung erst zum Monatsende erfolgt, werden die ausgegebenen Beträge vom Zeitpunkt der Bezahlung bis zur Abrechnung von der Bank zinslos vorgestreckt. Die Charge Card erhöht damit innerhalb eines Monats die Zahlungspotenz des Kunden.

Ein weiterer großer Vorteil der Charge Card ist die Zahlungsfunktion, die sich nicht von Kreditkarten mit Kreditanspruch unterscheidet. Denn mit der Charge Card kann an jeder Akzeptanzstelle, also auch im Internet eingekauft werden. Damit bietet dieser Kartentyp alle Zahlungsfunktionen, die bei einer Kreditkarte möglich sind. Die Software und die Sicherungssysteme erkennen allerdings bei einem Bezahlvorgang, ob der Karteninhaber seinen Verfügungsrahmen überschreitet. In diesem Fall wird die Clearingstelle den Zahlungsvorgang verweigern.

Erfreulich ist auch, dass viele Banken inzwischen eine kostenlose Kreditkarte als Charge Card anbieten. Denn auch die Banken haben von dieser Kartenart Vorteile: Das Risiko eines Kreditausfalls besteht nicht.

Ein weiterer Pluspunkt sind Zinsen. Etliche Banken, wie beispielsweise die Deutsche Kreditbank, geben auf Guthaben des Kreditkartenkontos Zinsen.

Wo liegen die Nachteile bei der Charge Card

Die Karte gewährt keinen echten Kredit, die Kreditfunktion beschränkt sich auf den vorgegebenen Verfügungsrahmen.

 

Top Kreditkarten: Amex Gold Card, VISA Kostenlos, MasterCard kostenlos.

 

Tag und Google Suche: Charge Card, Charge Kreditkarten

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr